Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35

Wer träumt nicht von einem schönen Badezimmer? Häufig fehlen Wohnungseigentümern jedoch die finanziellen Mittel für eine komplette Renovierung und Mieter möchten nicht zu viel in eine Wohnung investieren, die ihnen nicht gehört. Mithilfe verschiedener einfacher Mittel kann die Badrenovierung oder Badverschönerung auch selbst durchgeführt werden. Der Aufwand ist hierbei auch längst nicht so groß, wie vielleicht angenommen und mit einfachen Tricks ist eine große Wirkung zu erzielen. Anfangen würde ich zunächst mit der Verschönerung der Wandfliesen: Die Fugen sollten mit speziellem Fugenreiniger gesäubert werden. So erstrahlen alte und vergraute Fugen wieder in neuem Glanz, na ja, zumindest in neuem Weiß.

 

Und wer möchte, kann die Farbe der vorhandenen Fliesen mit Fliesenlack verändern.  Hierbei werden zunächst alle Fliesen gründlich gereinigt und anschließend mit Schleifpapier etwas angeraut. Dann kann der Fliesenlack aufgebracht werden. Wer die Fugen nicht mit lackieren möchte, sollte mit Abklebeband arbeiten. Das dauert zwar lange, die Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall. Alle erforderlichen Materialien sind im Baumarkt erhältlich.

 

Die Badewanne selbst ausbessern

Eine alte Wanne zeigt meist deutliche Gebrauchsspuren durch Kratzer und ein stumpfes, abgenutztes Erscheinungsbild. Spezielle Lacke ermöglichen es, der Wanne eine neue Optik zu verleihen: Als erstes werden alle Kratzer und Furchen mit einer Füllmasse ausgebessert, danach wird der Wannenlack sorgfältig aufgetragen. Auch Waschbecken können auf diese Weise behandelt werden und wieder wie neu aussehen. Da dieser Lack als Klarlack, aber, wie auch der Fliesenlack, in verschiedenen Farbtönen zur Verfügung steht, können Sanitärobjekte farblich verändert werden. Das lohnt sich auch dann, wenn die alten Wannen, Waschbecken und Toiletten zwar noch intakt sind, also keine Kratzer aufweisen, die Farbe aber unansehnlich ist.

 

Neue Armaturen für Waschtisch, Badewanne und Dusche

Zerkratzte, unansehnliche Armaturen lassen sich leider nicht ausbessern. Um das neu gestaltete Bad aber wirklich schön aussehen zu lassen, sollten diese ausgetauscht werden. Günstige Design-Armaturen für jeden Geschmack findet Ihr jetzt neu in unserem Selfio Online-Shop. Schaut einfach mal vorbei.

 

Passende Dekoration perfektioniert das neue Bad

Und last but not least gehört natürlich eine schöne Dekoration in jedes Bad. Ob maritim, sanfte Erdtöne oder knallige Farben – mit den passenden Handtüchern, Badteppichen, Zahnputzbechern, Seifenspendern, etc. bekommt jedes Bad den letzten Schliff.

 

Falls wir Euch jetzt inspiriert haben, Euer Bad mit einfachen Mitteln und ohne hohe Investitionen komplett neu zu gestalten, freuen wir uns über Euer Feedback – gerne auch mit Vorher-Nachher-Fotos!

 

In diesem Sinne

Do it yourself – aber do it richtig

Eure Mandy Ebisch

 

Bildnachweis: ©Selfio

Sophie G | 9. Februar 2018 at 11:21 Antworten
Hallo, danke für diesen Beitrag und die Badezimmertipps! Wir wohnen zurzeit auch nur zur Miete in unserer Wohnung, aber möchten das Bad trotzdem ein bisschen schöner machen. Eine neue Badewanne wäre echt eine tolle Sache, aber ich weiß nicht ob wir die Installation alleine hinkriegen würden. Was kann man eigentlich mit der alten Wanne machen? http://www.installation-peker.at/de/bad-sanit%C3%A4r/
Hanna Adams | 4. September 2018 at 09:23 Antworten
Mein Onkel hat ein altes Haus gekauft und renoviert dort das Bad. Die Wanne muss reparariert werden. Der Tipp, Kratzer und Furchen mit Füllmasse auszubessern, ist sehr hilfreich!
Tobi Stein | 6. Juni 2019 at 15:27 Antworten
Danke für dne hilfreichen Artikel!!

Also wir haben bei uns das Badezimmer vor einiger Zeit auch mal renoviert. Leider haben die damaligen Handwerker nicht alles so gemacht, wie es eigentlich sein sollte. Mittlerweile habe ich mich dazu entschieden, einige Stellen, welche fehlerhaft lackiert wurden, nachzubessern. Ich denke, dass ich das auch selber machen kann. Als Erstes ist meine alte Wanne dran, welche schon einige Gebrauchsspuren hat, Ich bin ganz froh, dass es da auch schon spezielle Lacke gibt, welche einem diese Aufgabe erleichtert. Daher wird das nicht unbedingt das größte Problem sein. Ich bin auch am überlegen, ob ich für die Armaturen, spezielle Systemlacke ( https://www.freilacke.de/produkte/systemlacke/ ) verwenden soll. Die Vorteile dabei sind eben, dass man eine sehr homogene Optik erhält. Dadurch, dass ein guter Freund von mir Lackierer ist und mit solchen Lacken gerne arbeitet, wäre dies auch für mich eine Möglichkeit. Es sei auf jeden Fall gesagt, dass man darauf achten sollte, wen man bei sich renovieren lässt.