Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35

Wie herrlich – bei diesen Temperaturen mit einem kühlen Drink in der Hand im eigenen Garten zu liegen und dem entspannenden Rauschen des Wassers zu lauschen.

 

Wo das herkommen soll? Vom eigenen Gartenteich samt Springbrunnen und Mini-Wasserfall. Im Idealfall sogar als Schwimmteich. Hier sind ein paar überaus gelungene Beispiele:

 

Für viel Platz... 

(Quelle: schwimming-teich.de)

 

... und für weniger Platz: 

(Quelle: obi.de)

 

Wer möchte da noch in den Urlaub fahren? 

(Quelle: Garten-pankow.de)

 

Das passt in die meisten Gärten: 
Eine moosbewachsene kurze Quellregion...


(Quelle: naturagart.de)

 

Und wenn der Garten für einen Teich zu klein ist, ist sicherlich irgendwo ein Eckchen für einen Quellbrunnen oder ein Wasserspiel.

 

Dieser Quellbrunnen ist sehr schön, aber auch etwas aufwändig zu bauen:


(Quelle: steinhof.de)


Diese Variante ist als Komplettset erhältlich und findet auch im kleinsten Garten Platz:


(Quelle: Valenta-Aquaristik.de)


Eine weitere einfache Möglichkeit um das ersehnte Wasserrauschen zu erzeugen, ist ein Wasserspiel mit Springbrunnen. Da hat mir dieses simple, aber schöne Beispiel sehr gefallen:


(Quelle: selbst.de)

 

Ich habe leider keinen eigenen Garten und kann diese Vorschläge deshalb nicht umsetzen. Aber wenn Ihr Euch für einen Gartenteich, Quellbrunnen oder ein Wasserspiel entscheidet und den Sommer nutzt, um dieses Vorhaben umzusetzen, freue ich mich sehr über Fotos von Euch!

 

In diesem Sinne – frohes Schaffen!

Do it yourself, aber do it richtig

Eure Mandy Ebisch  

Marco M | 22. Mai 2019 at 15:21 Antworten
Danke für den tollen Beitrag!!

Ja, es ist schon ein wenig schade, wenn man keinen eigenen Garten hat. Ich selber habe auch keinen eigenen Garten, aber bei meinen Eltern haben wir einen Garten und dort haben wir auch einen Brunnen mit Teich. Ich muss schon sagen, dass ich es genieße, wenn ich mal dort bin. Es wirkt ein wenig, wie ein kleiner idyllischer Bereich, den man nur für sich hat. Beim Bau des Teiches habe ich auch noch ein wenig mitgeholfen, wobei mein Vater das meiste gemacht hat. Es ist schon mit Arbeit verbunden, aber am Ende ist es das auch Wert. Man muss aber auch bedenken, dass die Arbeit mit dem Bau des Teiches nicht unbedingt getan ist. Es ist auch von Vorteil, wenn man den Teich ordentlich sauber hält. Dafür gibt es aber auch schon spezielle Teichroboter ( https://manzke-teichtechnik.de/ ). Bei meinen Eltern ist der Teich zumindest so sauber, dass man auch bedenkenlos darin baden könnte, was ich Sommer recht schön sein kann. Viele Nachbarn, welche ich kenne, machen meines Erachtens nicht genug aus ihren Gärten. Man braucht auch nicht unbedingt viel Platz. Es kann auch sein, dass viele es sich einfach nicht trauen, was ich nicht verstehe. Es gibt schon recht viele Anleitungen dafür und einen einfachen Teich zu bauen, ist eigentlich auch kein Hexenwerk...