Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35

Kontrollierte Wohnraumlüftung Lüftung Allergie Pollenallergie KWL Lüftungsanlage SelfioMit den ersten Sonnenstrahlen beginnt für Millionen Pollenallergiker die Leidenszeit. Doch auch intensives Lüften bereitet Allergikern Probleme. Gerade in sanierten, luftdicht gedämmten Häusern muss für den nötigen Luftaustausch gesorgt werden. Die allergikerfreundliche Lösung heißt: Lüftungsanlage.

Luft ist nicht gleich Luft. Und viele Schadstoffe kann man leider nicht sehen, sondern nur fühlen. Besonders in geschlossenen Räumen sorgt schlechte oder verbrauchte Luft häufig für Unwohlsein und kann unter Umständen sogar krank machen. Abhilfe schafft eine kontrollierte Wohnraumlüftung. Sie sorgt für frische Luft und spart obendrein auch noch Energie.

Wir erklären in Teil 2 die Vor-und Nachteile einer kontrollierten Wohnraumlüftung in Bezug auf das Gebäude.

Wir erklären in Teil 1 die Vor- und Nachteile sowie Auswirkungen einer kontrollierten Wohnraumlüftung in Bezug auf den Menschen.


Da der Bau und die Sanierung von Häusern strengen Energiesparverordnungen unterzogen werden, sind die meisten Gebäude inzwischen luftdicht verpackt. Doch was vielleicht energetisch und finanziell sinnvoll ist, muss nicht unbedingt gut für die Raumluft sein. Eine Kontrollierte Wohnraumlüftung soll hier Abhilfe schaffen.