Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35

Komplettset dezentrales Lüftungsgerät inVENTer iV14-Zero Innenansicht

Videos

Komplettset dezentrales Lüftungsgerät inVENTer iV14-Zero

Artikelnr.: 1001-0185
Große Leistung und flüsterleise mit zukunftsorientierter Technik - das sind die Eckdaten des Komplettsets inVENTer iV14-Zero dezentrales Lüftungsgerät  Das Ziel, möglichst effizient und schonend mit den zum Teil begrenzten Energieressourcen umzugehen, hat in den vergangenen Jahren deutlich spürbar zur Verschärfung gesetzlicher Auflagen und V ... weiterlesen
 Lieferzeit beträgt 3 - 5 Werktage *
587,40 €  
A
Produktdatenblatt
 Lieferzeit beträgt 3 - 5 Werktage *
587,40 €  
A
Produktdatenblatt
 
587,40 € / Stück
Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandtyp: Paket (versandkostenfrei in DE ab 30 € Bestellwert)
Lieferzeit beträgt 3 - 5 Werktage
   

Große Leistung und flüsterleise mit zukunftsorientierter Technik - das sind die Eckdaten des Komplettsets inVENTer iV14-Zero dezentrales Lüftungsgerät 

Das Ziel, möglichst effizient und schonend mit den zum Teil begrenzten Energieressourcen umzugehen, hat in den vergangenen Jahren deutlich spürbar zur Verschärfung gesetzlicher Auflagen und Verordnun­gen im Haus- und Wohnungsbau geführt. Dem wurde durch verbesserte und zum Teil auch neuent­wickelte Baumaterialien und -techniken Rechnung getragen, so dass moderne Neubauten, aber auch aktuell sanierte ältere Wohnflächen im Bezug auf Energieeinsparung kaum zu übertreffen sind.

Dieser unschätzbare Vorteil in Bezug auf die Energiekosten, im engeren Sinn also auf die Heizkosten­rechnung, hat aber auch eine Kehrseite, deren Auswirkungen weitreichend, jedoch nicht unmittelbar erkennbar sind.

Zentraler Aspekt hierbei ist die sich ständig weiterentwickelnde und zunehmend effizientere Dämmung der Gebäudehüllen (Mauerwerk, Fenster, Türen, Zusatzdämmung), die in letzter Konsequenz einen Aus­tausch mit der Außenluft nahezu vollständig verhindert. Im Gebäude entstehende Feuchtigkeit wird dadurch nicht abgeführt, der CO2-Gehalt der Atemluft steigt im schlimmsten Fall bis auf gesundheitsge­fährdende Werte an, Kochgerüche, Ausdünstungen von Böden und Möbeln sowie andere Luftschad­stoffe werden im Wohnraum zurückgehalten. Die Gefahr gesundheitsgefährdender Schimmelbildung steigt gravierend an.


Ist es nun sinnvoll auf dämmende Maßnahmen zu verzichten?


Nein
, denn es gibt für das oben aufgezeigte Dilemma eine Lösung, die allen Anforderungen und Bedin­gungen gerecht wird, die für ein durchgängig angenehmes Umgebungsklima sorgt und darüber hinaus zusätzlich die Energiekostenreduktion unterstützt – und das ist die kontrollierte Wohnraumlüftung - auch bei Umbau oder Sanierung, konkret die dezentralen inVENTer Lüftungsgeräte iV14-Zero mit Wärmerückgewinnung.

Das dezentrale Lüftungsgerät inVENTer iV14-Zero ist eines der kompaktesten Lüftungsgeräte, das im Wechsel mit Zu- und Abluft arbeitet und mit seinem keramischen Wärmetauscher und dem Einsatz modernster und zukunftsorientierter inVENTron-Technologie einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 93% erreicht. Im Abluftbetrieb wird der nach außen geleiteten Luft Wärme entzogen und im Wärmetauscher gespeichert. Nach dem Wechsel auf Zuluft wird die von außen angesaugte (kalte) Luft wieder aufgewärmt und dem Wohnraum zugeführt.

 



Dezentrale Lüftungsgeräte bieten eine Reihe von Vorteilen:

So bedarf die Installation keiner besonderen baulichen Maßnahmen, lediglich eine Bohrung muss in eine Außenwand eingebracht und eine entsprechende Stromzuführung installiert werden. Dadurch eignen sich dezentrale Systeme insbesondere auch für die Sanierung / Renovierung älterer Gebäude und für kleine Appartment- oder Einzimmer-Wohnungen.


Vergleich zentrale- / dezentrale- / Fensterlüftung:

                                   

Dezentral

Zentral

Fensterlüftung

1. Einbau / Montage
Welcher Aufwand entsteht bei Einbau oder Nachrüstung?

x x

 + Hohe Flexibilität
 + Einbau raumweise möglich
 - Stromzuführung und Mauerdurchbohrung erforderlich

x

 - System muss in einem Zug komplett montiert werden
 - Aufwändiges Rohrsystem muss verlegt werden
 - Aufstell- /Montageort für Lüftungsgerät erforderlich

x x

 + Keine Verdrahtung erforderlich
 + Fenster sind i.d.R vorhanden
 + Kein / kaum Installationsaufwand

2. Planung / Berechnung

Was ist bei der Konzeption von Lüftungssystemen zu berücksichtigen?

x x x

 + Unabhängige Planung des Montageortes
 + Luftvolumenströme sind berechen- und planbar

x x x

 - Einbauort ist vom Rohrverlegungsplan abhängig
 - komplexer Plan von Zu- / Abluft und Außen- / Fortluft erforderlich
 + Luftvolumenströme sind berechen- und planbar

x x

 - Luftvolumenströme sind nur bedingt plan- und berechenbar
 - Luftvolumenstrom ist abhängig von der Fensterzahl
 - Klimatische (z.B: Wind) auf die Luftvolumenströme

3. Betrieb

x x x

 + Vollautomatisch oder manuell
 + Betrieb für jeden Raum einzeln möglich

x x

 + Vollautomatisch, bedingt manuell
 - Einzelraumregelung nicht / nur mit hohem Aufwand möglich

x x

 - Fenster müssen grundsätzlich manuell bedient werden

4. Bedingungen für den Selbstbau

x

 + Einbau der Geräte ist auch nicht-Handwerkern möglich
 - Verkabelung und elektrischer Anschluss durch Fachbetrieb

x x

 - Montage, Verkabelung und Inbetriebnahme durch Fachbetrieb

x x x

 + keine besondere Fachkompetenz notwendig

5. Anschaffungskosten

x x

 - mittlere Anschaffungskosten

x x

 - hohe Anschaffungskosten

x x x

 + Geringe / keine Anschaffungskosten

6. Förderfähigkeit

x x x

 + Förderfähig (z. B. KFW)

x x x

 + Förderfähig (z. B. KFW)

x

 - Nicht förderfähig


Funktionsweise der inVENTer Lüftungsgeräte:


Die von Selfio angebotenen inVENTer Lüftungssysteme werden jeweils paarweise eingesetzt und arbeiten antagonistisch, d. h. ein Gerät arbeitet im Zuluft- ein Gerät im Abluftbetrieb. Alle 70 Sekunden findet ein Wechsel der Strömungsrichtungen statt. Dabei transportiert jeweils ein Gerät die verbrauchte Luft nach außen und gibt dabei die Wärme der Raumluft an den integrierten Keramik-Wärmespeicher ab. Nach dem Wechsel der Drehrichtung des Ventilators saugt dieser von außen Frischluft an, diese wird durch die im Wärmetauscher gespeicherte Energie erhitzt und dem Raum zugeführt.

Somit ist gewährleistet, dass der Temperaturverlust trotz optimaler Lüftung und bestem Raumklima minimiert wird. Durch diese Technik ist eine Wärmerückgewinnung von bis zu 93% möglich.



Das inVENTer  iV14-Zero Lüftungsgerät verfügt über zwei Haupt-Betriebsmodi:

- Durchlüftungs-Funktion: die Reversierventilatoren wechseln in dieser Betriebsart die Drehrichtung nicht. Das bedeutet, dass auch keine Wärmerückgewinnung stattfinden kann. "Durchlüftung" sollte in Sommernächten zur Raumkühlung oder zum schnellen Austausch stark verbrauchter oder feuchtigkeistbelasteter Luft eingeschaltet werden.

- Wärmerückgewinnungs-Funktion: die Reversierventilatoren der paarweise angeordneten Lüftungsgeräte ändern im 70-Skunden Takt die Drehrichtung und es kommt zur wechselweisen Auf- und Entladung des integrierten Keramik-Wärmetauschers. Dieser Betriebsmodus sollte als Standard gewählt werden. Da in Heizperioden die Außenluft üblicherweise kälter ist, als die Raumluft, wird durch das Aufwärmen im Keramikspeicher ein Absinken der Temperatur im Inneren weitestgehend verhindert und trotz optimaler Raumklimatisierung eine Einsparung in Bezug auf die Heizkosten erreicht.
Ebenso empfiehlt sich diese Betriebsart bei besonders hohen Außentemperaturen, da die angesaugte Luft wiederum Wärme an den Keramikspeicher abgibt und somit den Räumen abgekühlt zugeführt wird.

Das inVENTer Lüftungssystem arbeitet mit Schutzkleinspannung. Die Lüftungsgerät darf deshalb nicht direkt mit dem 230 V-Stromnetz verbunden werden, sondern muss immer über einen Regler (sMove4 oder sMove8) angeschlossen werden.



Bedienung der inVENTer Lüftungsgeräte:


Die inVENTer Lüftungsgeräte iV14-Zero lassen sich alternativ über die Regler sMove s4 oder sMove s8 steuern oder durch den Multi-Zonen-Regler MZ-Home bedienen.


Die Bedienung erfolgt durch Berühren der kapazitiven Tasten und des Schiebereglers auf dem Bedienfeld, bzw. mit einer modernen Touch-Oberfläche beim MZ-Home. Mit seinen integrierten Leuchtanzeigen dient das Bedienfeld gleichzeitig als Anzeigeoberfläche (Touch-Screen / LCD-Anzeige beim MZ-Home). Der Regler sMove verfügt über die Möglichkeit Ihre Lüftungsgeräte zwischen einer und acht Stunden in Pause zu versetzen. Während dieser Zeit können die verbleibenden Pausenstunden eingesehen werden. Zum schnellen Abtragen verbrauchter Luft steht eine Boost-Funktion von 15 Minuten zur Verfügung.

Eine Filterwechselanzeige erinnert Sie automatisch an den notwendigen Filterwechsel Ihres Lüftungsgerätes



Deutlich komplexer  - und damit auch komfortabler und vielseitiger geschieht die Steuerung mit der neuen Lüftungszentrale MZ-Home.


Der Regler MZ-Home bietet die Möglichkeit, z. B. Schlafräume anders zu belüften, als die Wohnräume, ein Bade- oder Esszimmer. In all diesen Bereichen kann je nach Bedarf zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich gelüftet werden. Eine Wohneinheit lässt sich in bis zu vier verschiedene Lüftungsbereiche (z. B. Wohnen, Essen, Schlafen, Küche) unterteilen und kann von maximal 16 Lüftungsgeräten mit Frischluft versorgt werden. Die beliebig festlegbaren Bereiche können unabhängig voneinander individuell belüftet werden. Auch die Festlegung von Wochen-Schaltzeiten lässt sich einfach und unkompliziert realisieren.

Durch das Aufschalten unterschiedlicher Sensoren wird ermöglicht, dass das Lüftungssystem autonom arbeitet und somit konstant beste Raumluftqualität bietet.



Vergleich zentrale- / dezentrale- / Fensterlüftung:

                                           Dezentral

Zentral

Fensterlüftung

1. Energieeffizienz
(Wärmerückgewinnung)

Welche Lüftungsmethode bewirkt am meisten Kosteneinsparung?

x x x

 + geringe Betriebskosten

 + hohe Wärmerückgewinnung (bis zu 93%)

x x

 - höhere Betriebskosten

 + hohe Wärmerückgewinnung

x

 - 100% Wärmeverlsut

 + keine Betriebskosten

2. Feuchterückgewinnung

Welche Lüftungsart erhält eine gesunde Luftfeuchte?

x x x

 + ist möglich

 

x x

 - / + nur mit speziellem Wärmetauscher möglich, dadurch zusätzliche Anschaffungskosten

x

 - Raumluftfeuchte geht verloren

3. Schall & Geräuschentwicklung

Wie leise ist die Lüftung?

x x

 - direkter Schalldurchgang außen / innen

x x x

 + Kein direkter Schalldurchgang

 + durch Dämpfung kann Telefonieschall reduziert werden

x

 - direkter Schalldurchgang

 - keine Sachalldämmung

4. Frostschutz

Wie reagiert meine Lüftung auf Frost?

x x x

 + Frostschutz durch Reversierbetrieb (regenerativ)

 + Temperaturüberwachung möglich

x x

 - / + aufwändiger Frostschutz (Vorheizregister / Abschaltung)

 + Temperaturüberwachung möglich

x

 - kein Frostschutz dadurch Schimmelgefahr durch Auskühlung

5. Sensorik

Wie anpassungsfähig ist die Lüftung?

x x x

 + Sensoren verfügbar

 + Bedarfsgeführte Lüftung (CO2, Feuchte, VOC)

x x x

 + Sensoren verfügbar

 + Bedarfsgeführte Lüftung (CO2, Feuchte, VOC)

x

 - keine Sensorik

 - keine bedarfsgeführte Lüftung

6. Einsatzbereiche

x x x

 + Bestand (Sanierung, Renovierung)

 + Neubau

x x 

 - Bestand nur mit erhöhtem Aufwand / Kosten

 + Neubau

x x

 + Bestand

 + Neubau, jedoch Einbauort nicht beliebig wählbar

 

Beachten Sie bei der Gerätemontage in Feuchträumen,

dass das Lüftungsgerät zwingend außerhalb des elektrischen
Schutzbereichs 0 - 2 nach VDE 0100 angebracht werden muss.



InnovativeTechnik im  
inVENTer iV-Smart-Move+

Das inVENTer iV14-Zero gehört zu den effizientesten dezentralen Lüftungsgeräten überhaupt. Der Luftstrom wird durch die spezielle inVENTron-Technologie mit höchster Effizienz ausgerichtet und dadurch zusätzlich der Totwasserbereich des Wärmespeichers eliminiert. Erstmals gelingt es mit dem iV14-Zero, das vollständige Wärmerückgewinnungspotenzial eines dezentralen Lüftungsgerätes voll auszuschöpfen, woduch bezüglich der Wärmerückgewinnung Spitzenwerte von 93% erreicht werden. Über ein Betriebsjahr betrachtet, wird so eine durchschnittliche Rückgewinnung von 80% erreicht.

Dadurch kann das inVENTer iV14-Zero in einer Vielzahl von Förderprogrammen berücksichtigt werden.

Herausragendes Merkmal des iV14-Zero ist die XENION Technologie. Hierbei wird der einzige Ventilator eingesetzt, der speziell für dezentrale Lüftungsgeräte entwickelt und optimiert wurde. Dadurch konnte ein hoher Luftvolumenstrom bei gleichzeitig geringstem Eigenschall erreicht werden. Der integrierte Druckstabilisator verhindert den Einfluss von starkem Wind auf die Ventilatorleistung und ein Temperaturwächter verhindert das Auskühlen im Winter, so dass ganzjährig die volle Funktionsfähigkeit des Lüftungsgerätes gewährleistet ist..

 

Beachten Sie, dass vor dem Beginn der Arbeiten ein Projektplan vorliegt, aus dem die Anzahl und Lage der Lüftungsgeräte, das Lüftungsprinzip (Querlüftung, Einzelraumlüftung, Ablüftung) und die dazugehörigen Regler hervorgehen. Die genaue Positionierung der einzelnen Geräte und Steuereinheiten muss bauseits geprüft und ggf. unter Einbeziehung des verantwortlichen Planers bzw. dem Nutzer den Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Für eine optimale Funktionsweise empfiehlt sich der Einbau an einer entsprechenden Stelle im oberen Wandbereich.



Einbau in Räume mit raumluftabhängigen Feuerungsstätten (Kamine, Kaminöfen):

WARNUNG: Installieren Sie in Räumen mit raumluftabhängigen Feuerungsstätten einen Drucksensor. In jedem Fall muss sicher gestellt sein, dass der Luftaustausch sowohl für die Lüftungsgeräte als auch für die Feuerungsstätte ausreichend ist. Befragen Sie dazu vor dem Einbau Ihren Schornsteinfeger und/oder Bauplaner.



Bitte beachten Sie: Die Energieeffizienzklasse des Gerätes ist abhängig davon, ob es manuell gesteuert (A) oder mit einem Steuergerät betrieben wird (A+). Den passenden Regler finden Sie hier.

Technische Details:

Wandöffnung: mm Ø 225
Mindestwandstärke inkl. Putz: mm 255
Luftvolumenstrom: m³/h 8,5 - 29
Abluftvolumenstrom: m³/h 17 - 58
Leistungsaufnahme W 1 - 3
Schalldruckpegel: dB(A) 13 - 29
Wärmebereitstellungsgrad: n'w 0,87
volumenstrombezogene elektr. Ventilatorleistung: W/(m³/h) 0,15
Wetterschutzhaube: B x H, mm 222 x 285
Innenblende: B x H, mm 233 x 233 
Einsatzbereich: °C -20 bis 50
Normschallpegeldifferenz: dB 48 - 56
Energieeffizienzklasse: A+/A
Energieeffizienzspektrum: A+ bis G
Eingangsspannung: V DC 6 - 16
Leistungsaufnahme: W 1 - 3
Schutzart: IP20
Schutzklasse: III
Filterklasse: G4
Gewicht: g 6800

Gerätemerkmale:

Funktion: dezentrales schalldämmungs-optimiertes Lüftungsgerät für Neubau und Sanierung
Innenabschluss: Innenblende Flair Zero   233 x 233 mm mit Filter, RAL 9010
Außenabschluss: Wetterschutzhaube Nova Zero  weiß, RAL 9016
Wandeinbauhülse: runde Wandeinbauhülse Ø 200 mm x 495 mm
Wärmerückgewinnung: regenerativ, Keramikwärmespeicher mit bis zu 93%
Ventilator: hocheffektiver Reversierventilator Xenion
Lüftungsmodi: Wärmerückgewinnung, Durchlüftung, Entfeuchtung
Frostschutz: automatisch durch Reversierbetrieb (bis -20 °C)
Herstellergarantie: 5 Jahre (siehe Downloads)

Maßzeichnungen:

  

 
View FileFlyer inVENTer Xenion    Size: (316.3 KB)
View FileinVENTer-Kunden-Infomappe    Size: (3.79 MB)
View FileTechnisches Datenblatt iV14-Zero    Size: (56.26 KB)
View FileGarantiebedingungen inVENTer    Size: (31.07 KB)
 
 
  • Wandeinbauhülse R_D200x495
  • Einschub WSP iV14-Zero inkl. Inventin 495
  • Wetterschutzhaube iV14-Zero weiß RAL 9016
  • Innenblende Flair Zero V-233x233 weiß SDE
 
* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.