Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35
Presse und Aktuelle Meldungen Selfio
 

 

Frühzeitiger Heizungspumpentausch ist oft sinnvoll - Hocheffizienz-Heizungspumpen sind sehr energiesparend

10.12.2018

Was hat das Heiz-Kreislaufsystem mit dem menschlichen Herz-Kreislauf zu tun? Einiges mehr als man zunächst denken mag. Während das menschliche Herz pausenlos das Blut durch unsere Adern pumpt, ist es die Aufgabe der Umwälzpumpe, das erwärmte Wasser von der Heizungsanlage hin zu den jeweiligen Wärmeverbrauchern, beispielsweise der Fußbodenheizung, zu pumpen. Und dies ebenfalls fast im Dauerbetrieb, wodurch in einem Einfamilienhaus leicht bis zu 5.000 Betriebsstunden jährlich zusammen-kommen können. Umgerechnet auf den Stromverbrauch sind das 400-600 Kilowattstunden jährlich. Damit lassen die verhältnismäßig kleinen Umwälzpumpen die wesentlich bekannteren Stromfresser wie Kühlschrank oder Waschmaschine locker hinter sich.


Das zeigt auch, wie wichtig es ist, dass das Herzstück einer Heizungsanlage richtig dimensioniert ist, möglichst effizient arbeitet und dem modernsten technischen Standard entspricht. Diese Anforderungen erfüllen moderne Hocheffizienz-Pumpen, denn sie verbrauchen im Vergleich zu den heute noch mehrheitlich genutzten ungeregelten Pumpen bis zu 90 Prozent weniger Energie. Das hängt auch damit zusammen, dass sich die Hocheffizienzpumpen dem tatsächlichen Bedarf der Heizungsanlage anpassen. Läuft die Heizung im Sparbetrieb, reduziert auch die Pumpe ihre Leistung. Weil die Energieeinsparung erheblich ist, lohnt sich oftmals schon ein frühzeitiger Austausch der ungeregelten alten Standardpumpe. Zusätzlich zu der Energiekosteneinsparung kommt der Hauseigentümer in den Genuss von staatlichen Fördermitteln. Gefördert werden der Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasser-Zirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen sowie der hydraulische Abgleich am Heizsystem. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert diese Maßnahmen mit einem Zuschuss in Höhe von 30% der Nettoinvestitionskosten.


Ob eine Heizungspumpe wirtschaftlich arbeitet oder ob durch die Anschaffung einer neuen Pumpe Stromkosten eingespart werden, können Eigenheimbesitzer über die Online-Seiten verschiedener Hersteller ganz bequem selbst überprüfen. Über den sogenannten Pumpencheck erhalten sie alle Informationen zum Qualitätsstandard ihrer Pumpe und darüber, welche Pumpe für ihren Neubau oder ihr Modernisierungsprojekt geeignet ist. Alle wichtigen und hilfreichen Informationen rund um das Thema Pumpentausch sowie die Links zum Leistungscheck findet man auch auf der Seite des Online-Shops selfio.de. Die Haustechnik-Profis stehen darüber hinaus auch persönlich für eine Beratung zur Verfügung.


Hausbesitzer sollten dieses Thema immer im Auge haben, denn ein gut funktionierendes Heizkreislauf-System ist für jeden Immobilienbesitzer eine wichtige Voraussetzung, um sich in den eigenen vier Wänden richtig wohl zu fühlen. 


Mehr Informationen finden Sie hier.


Bad Honnef, im Oktober 2018

 
Pressekontakt

Marcel Neumann

3U HOLDING AG

Frauenbergstr. 31 - 33

35039 Marburg

 

Tel.: +49 6421 999-1456

Fax: +49 6421 999-2345

 

E-Mail: presse@selfio.de

 

Sie möchten auch in den Selfio Presseverteiler aufgenommen werden?
» Jetzt eintragen