Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35
 

Selfio baut ein Haus - Das können Bauherren in Eigenleistung übernehmen 

Selfio – das steht auch für unser Motto „Do it yourself. Aber do it richtig.“. Denn Selbermachen kann man am Haus vieles. Und genau dafür sind unsere Produkte auch gemacht.


Und dass man wirklich viele Projekte beim Hausbau oder der Renovierung selbst übernehmen kann, wollen wir Euch zeigen. Dafür haben wir uns ein Einfamilienhaus gekauft und zeigen Euch regelmäßig, wie einfach unsere Haustechnik-Produkte einzubauen sind.


Denn wie kann man beim Hausbau das meiste Geld sparen? Genau, indem man vieles einfach selber macht. Viele lassen jedoch die Finger davon, weil sie sich das Selberbauen nicht zutrauen oder nicht über die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.


Und genau hier wollen wir von Selfio Euch unterstützen und zeigen Euch an unserem Haus, was Ihr selber einbauen könnt: von der Lüftungsanlage, über die Fußbodenheizung bis hin zur Enthärtungsanlage uvm. – das ist alles kein Teufelswerk. Nur Mut, das lässt sich alles erlernen! 

 

Einbringen der Lüftungsrohre in die Erdgeschossdecke

 

Selfio baut ein Haus Lüftung Loch für Ventil

Der Hersteller der Filigrandecke hat bereits die Öffnungen für die Luftdurchlässe in der Teilfertigdecke vorgesehen. Dafür hat der Deckenhersteller an den Stellen, wo später die Luftdurchlässe sitzen werden, Styroporklötze mit in die Fertigdecke eingegossen. Diese wurden vor der Verlegung entfernt.

Die Größe der Durchbrüche zur Aufnahme der Flexrohre ist dabei vorher zu berechnen. 

Dann kann mit der Leitungsverlegung begonnen werden. Dabei sollte man sich nun vor Ort die Leitungsführung sinnvoll nach den Vorgaben des Statikers nochmal überlegen. Denn ein Plan ist immer ideal und enthält keine Fallstricke. Das sieht auf der Baustelle manchmal anders aus.

Nun geht’s ans Verlegen.

Zieh dazu die Rohrleitungen unter den Auflageeisen für die obere Bewehrung durch. Dabei kann es notwendig sein, die Eisen etwas nach oben zu biegen, um das Durchziehen zu erleichtern. Wenn die Rohre parallel zu den Auflageeisen verlaufen, müssen die Rohre auf jeden Fall fixiert werden, um ein Aufschwimmen beim Gießen der Decke zu vermeiden. Dazu kann man zum Beispiel Kabelbinder oder Lochband verwenden. 

Selfio baut ein Haus Rohrverlegung Lüftung

Bei der Verlegung in Beton ist weiterhin darauf zu achten, dass zwischen den Rohren wenigstens eine Rohrstärke Platz gelassen wird, damit der Beton sich ohne Mühe auch zwischen den Rohren verteilen kann. So beugt man ungewollten Hohlräumen und daraus resultierenden Schwächungen der Decke vor. 

Zudem ist bei der Rohrführung darauf zu achten, dass sich keine Kreuzungen ergeben. Die Reihenfolge, in welcher die Rohre demnach verlegt werden müssen, will also wohl überlegt sein, wenn man vermeiden möchte, dass Rohre wieder demontiert werden müssen. 

Am Ventil angekommen, wird das Rohr passend abgelängt. 

Dann wird in das letzte oder vorletzte Wellental der Dichtring eingelegt... 

Selfio baut ein Haus Rohr in Ventil

... und das Rohr samt Dichtring in den Anschlussstutzen des Ventilanschlusses eingeführt. 

Selfio baut ein Haus Rohr am Ventil verkleben

Nachdem das Rohr fest im Anschluss sitzt, raten wir dazu, die Verbindung noch einmal mit Kaltschrumpfband zu umwickeln, um das Rohr nochmal gegen Rausrutschen zu sichern. 

Nachdem die Rohrleitungen befestigt wurden, wird der Ventilstutzen durch das vorbereitete Loch in die untere Etage durchgeführt.

Da das Loch üblicherweise größer ausfällt als der Stutzendurchmesser, empfiehlt es sich die Stutzen mit Keilen im Loch auszurichten und zu fixieren. Danach wird der Spalt zwischen Betonplatte und Stutzen mit einem geeigneten Bauschaum abgedichtet. Beachte dabei die Verarbeitungshinweise des Herstellers. 

Selfio baut ein Haus Rohre nach oben stehend

Auf der anderen Rohrseite wird nun dafür gesorgt, dass die Rohrenden betonsicher werden. Dafür werden die Rohre entweder durch einen Schacht nach unten geführt, wenn die Luftverteiler sich in einem unteren Stockwerk befinden oder die Rohre werden nach oben rausstehend gelassen.

Bitte achte bei der Führung in einen Durchbruch nach unten, dass die Zwischenräume auch hier ausreichend und dicht ausgeschäumt werden, damit kein Beton in das untere Stockwerk laufen kann. 

Soll die Biegung enger werden, empfiehlt es sich, einen Bogen einzusetzen. Aber auch hier gilt: Alle Verbindungen sind sicher mit Dichtring und Kaltschrumpfband abzudichten und gegen Rausrutschen zu sichern. 

Selfio baut ein Haus Lüftungsrohre verlegt

Es ist vollbracht, die Rohre liegen. Die Rohre verlaufen in der Decke und werden dann nach unten geführt. Die anderen Rohre fürs Dachgeschoss stehen oben heraus. Diese werden, wenn die Decke fertig ist, eingekürzt, mit einem 90°-Bogen in den Boden geführt und dort im Fußboden verlegt. 

Zum Schluss werden die Rohre in die Decke gegossen.