Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35

Viele gute Gründe sprechen für die Installation einer Warmwasser-Fußbodenheizung. Kein Wunder also, dass sich heute fast jeder zweite Bauherr von Ein- und Zweifamilienhäusern für diese Wärmequelle entscheidet. Wie einfach die DIY-Verlegung einer Fußbodenheizung für Heimwerker ist, zeigt das Magazin „Selbst ist der Mann“ in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Doku.


Fussbodenheizungen bieten viele Vorteile

Auch im Winter barfuß durchs ganze Haus – wer möchte das nicht? Die behagliche Wärme, die von einer Fußbodenheizung ausgeht, ist neben der Energieeinsparung sicherlich das stärkste Argument für dieses Wärmeverteilsystem. Aber auch die Optik ist ein wichtiger Aspekt, denn die Fußbodenheizung liegt unter dem Bodenbelag versteckt und bietet so mehr Möglichkeiten für die Wohnraumgestaltung. Zudem gehört dauerndes Verstellen des Thermostats aufgrund des Selbstregeleffekts der Vergangenheit an. Ein weiterer großer Vorteil: Durch die geringe Luftzirkulation entwickelt sich bei einer Fußbodenheizung weniger Staub – das freut nicht nur Allergiker, sondern auch Putzmuffel.

 

Für Freude sorgt auch der Blick auf das Baukonto bei all jenen, die ihre Fußbodenheizung in Eigenregie verlegen, denn wer die Montage selbst übernimmt, spart zusätzlich Kosten. Wie beim ersten Mal Tapezieren oder Fußbodenverlegen braucht man auch dafür lediglich eine detaillierte und fachgerechte Anleitung.

 

Fussbodenheizung (Noppensystem) einfach selbst verlegen

Wie unkompliziert die Verlegung einer Fußbodenheizung zum Selberbauen wirklich ist, hat das Do-it-yourself-Magazin Selbst ist der Mann in seiner Ausgabe 05/15 anschaulich dargestellt. Am Beispiel des Selfio Noppensystems wurde die Verlegung Schritt-für-Schritt durchgeführt und ausführlich dokumentiert.

» Den Beitrag könnt Ihr Euch hier anschauen und runterladen.

 

Die passende Fussbodenheizung für jede Wohnsituation

Beim Noppensystem handelt es sich um ein sogenanntes Nassestrichsystem. Bei dieser Fußbodenheizung sind die möglichen Verlegeabstände der Heizrohre durch die Noppen fest vorgegeben. Das Rohr muss einfach mit dem Fuß eingedrückt werden. Somit werden für die Montage keine Spezialwerkzeuge benötigt und Abstände können sauber eingehalten werden. Dämmelement, Folienabdeckung und Rohrhalter sind zu einer Einheit zusammengefasst. Abhängig vom eingesetzten Estrich und ohne die Verwendung weiterer Zusatzdämmung baut das Noppensystem zwischen 5,1 und 9,6 Zentimetern auf.

 

Ein anderes bewährtes Nassestrichsystem ist die Tacker-Fußbodenheizung. Hier werden die Heizrohre mit Ankerclips auf der Tackerplatte fixiert. Weitere Systeme sind das Trockenestrich- und das Dünnschichtsystem. Welches System zu welchem Bauvorhaben passt, hängt vor allem von den Gegebenheiten vor Ort und natürlich den individuellen Anforderungen ab.

 

Mehr Informationen zu den Fußbodenheizungssystemen und der Verlegung findet Ihr natürlich hier bei uns auf der Website oder auf unserem YouTube-Kanal. In kurzen Videos erklären wir die Systemunterschiede und geben Tipps für die Montage.

 

In diesem Sinne: Do it yourself. Aber do it richtig.
Eure Katja Dehmel

 

Bildnachweis: ©Selfio GmbH

Kommentieren Comments feed
Keine Kommentare