Alle Beiträge zum Thema Heizung

Von rund 21 Millionen installierten Heizungsanlagen sind 56 Prozent technisch veraltet und arbeiten damit unzureichend effizient – damit ist jede zweite Heizung in Deutschland veraltet.
Wer einmal in ihren Genuss kam, möchte sie nicht mehr missen: die Fußbodenheizung. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass auch immer mehr Altbau- und Bestandsbesitzer darüber nachdenken, eine Fußbodenheizung nachzurüsten.
Marco stellt euch die bei uns im Shop erhältlichen vier verschiedenen Fußbodenheizungsrohre genauer vor und geht dabei vor allem auf deren Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten ein.
Der Stellantrieb einer Fußbodenheizung ist für eine optimale Wärmeverteilung unerlässlich. Bleibt jedoch ein Raum bzw. ein Heizkreis kalt oder lässt sich nicht mehr richtig regeln, kann ein defekter Stellantrieb hierfür die Ursache sein.
Mit dem Jahreswechsel gibt es in Deutschland wieder einige neue Gesetze und Verordnungen – auch zugunsten des Klimaschutzes. Da der Gebäudebereich hier einen entscheidenden Anteil hat, finden in diesem Jahr große Veränderungen statt.
Heizungswasser aufbereiten? Ist das wirklich nötig? Die Heizungswasseraufbereitung wird meist stiefmütterlich behandelt oder gar nicht bedacht. Dabei spielt aufbereitetes Wasser eine wichtige Rolle für die Langlebigkeit, den störungsfreien Betrieb und eine möglichst effiziente Wirkweise der Heizsystems.
Beschränkt sich die Steuerbarkeit von analogen Modellen auf das Auf- und Zudrehen, machen elektrische Thermostate die Heizung smart. Per App lässt sich das Zuhause beispielsweise schon auf dem Rückweg von der Arbeit auf wohlige Temperaturen bringen. Die Bedienfunktion ermöglicht es, die Wärmeausgabe an den persönlichen Alltag anzupassen.
Der Begriff Brennwerttechnik ist im Zusammenhang mit modernen Gas- und Ölheizungen nicht mehr wegzudenken. Aber was genau ist Brennwerttechnik und worin liegt der Unterschied zur älteren Heizwerttechnik? Genau das erklären wir in unserem Beitrag.
Wer sich mit dem Thema Fußbodenheizung beschäftigt, stolpert früher oder später über die unterschiedlichen Arten von Fußbodenheizungsrohren: PE-Xa, PE-Xc, PE-RT, Alu-Verbund. Im Video gehen wir speziell auf die beiden Kunststoffrohre PE-Xc und dem verwandten PE-Xa ein.
Kaminöfen werden als ernsthafte Alternative zum Heizen mit Öl oder Gas immer beliebter. Und auch Häuser ohne Schornstein lassen sich nachrüsten. Dann wird einfach ein doppelwandiges Edelstahlrohr außen an der Hauswand montiert. Wie das geht, zeigt unsere Anleitung.
Bei Sanierungen von Gebäuden kommt es häufig vor, dass lediglich einzelne Räume nachträglich mit Fußbodenheizungen versehen werden. Für die Regelung der Fußbodenheizung kommt dann ein Rücklauftemperaturbegrenzer zum Einsatz.
Normales Leitungswasser stellt ein Problem für Heizungsanlagen dar. Durch die enthaltenen Erdalkalimetalle werden sogenannte Stein- oder Härtebildner ins System eingebracht und der enthaltene Sauerstoff sorgt für Korrosion an den Anlageteilen. Deshalb muss das Wasser, mit dem eine Heizungsanlage heutzutage befüllt oder nachgefüllt wird, entsprechend der VDI 2035, Blatt 1 und 2 aufbereitet werden.
Laut dem Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie beheizen über 21 Millionen Wärmeerzeuger deutsche Haushalte. Doch welche Brennstoffe werden genutzt? Erfolgt die Wärmeverteilung durch moderne Heizkörper oder Fußbodenheizungen? Der Heizungsmarktreport 2017 klärt auf.
Jeder Haushalt in Deutschland verbraucht ca. 12 Prozent seiner Energie für die Warmwasserbereitung. Denn im Gegensatz zur Heizung, die nur in der kalten Jahreszeit läuft, ist das Warmwasseraufbereitungssystem das ganze Jahr über in Betrieb. Da stellt sich schnell die Frage, wie man die Warmwasseraufbereitung noch kosteneffizienter gestalten kann.
Raumthermostate erhöhen den Wohnkomfort und sparen gleichzeitig Heizkosten. Mit einem Raumtemperaturregler kann man die Temperatur bequem und unkompliziert steuern. Die beliebtesten und weit verbreitetsten Thermostate sind Aufputz-Thermostate. Sie sind relativ einfach zu montieren.
In vielen Neubauten, aber auch bei Renovierungen werden heutzutage Fußbodenheizungen eingesetzt. In der Planungsphase stellen sich dann folgende Fragen: Wie ermittelt man den Materialbedarf für ein solches Heizsystem? Wie viele Heizkreise müssen verbaut werden? Und wie viel Rohr wird benötigt?
Bevor eine Fußbodenheizung in Betrieb genommen werden kann, muss man diese befüllen, spülen und entlüften. Dies ist ein zentraler Vorgang, damit die Fußbodenheizung später optimal funktioniert und die Wärme gleichmäßig abgibt. Aber wie entlüfte bzw. spüle ich den Heizkreis richtig? Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.
Wie führt man einen hydraulischen Abgleich an einem bestehenden Fußbodenheizungssystem durch, wenn keine Heizlastberechnung durchgeführt wurde? Eine Muster-Berechnung gibt Aufschluss.
Spätestens seit Inkrafttreten der Trinkwasserverordnung 2011 wird verstärkt auf die Einhaltung von Hygienevorschriften im Trinkwasserbereich Acht gegeben. Frischwasserstationen und heizungsseitige Pufferspeicher helfen dabei, die Trinkwasserhygiene zu verbessern.
Der hydraulische Abgleich sorgt bei einem Heizungssystem dafür, dass alle Räume gleichmäßig erwärmt werden. Die Fachleute sehen dabei ein Energiesparpotenzial von bis zu 10 % zwischen einem abgeglichenen und einem nichtabgeglichenen System. Jedoch sind laut Branchenermittlungen nur etwa 10 % aller Heizungsanlagen in Deutschland hydraulisch abgeglichen.
Energieeffizient, ökonomisch und kostenschonend sollen moderne Heizungsanlagen arbeiten. Durch die Modernisierung und Optimierung von Heizungsanlagen ergeben sich nicht unerhebliche Einsparpotenziale. Dank staatlicher Förderung können darüber hinaus die notwendigen Investitionskosten gesenkt werden.
Heizungswasseraufbereitung nach VDI 2035 für den wirksamen Heizungsschutz zur Vermeidung von Schäden in Heizungsanlagen durch Steinbildung und Korrosion. Denn mit dem Einsatz von weichem bzw. salzarmem Wasser lassen sich diese Probleme vermeiden.
Heizkörper und Fußbodenheizung ergänzen einander perfekt. Um diese Kombination optimal nutzen zu können, benötigt man einen zweiten Heizkreis – realisiert mit einer Pumpengruppe.
Mit einer Fußbodenheizung werden Frostbeulen und hitzige Typen glücklich. Und geschickte Sparfüchse übernehmen die Montage ihrer Fussbodenheizung einfach selbst. Wie einfach die Verlegung wirklich ist, zeigen wir am Beispiel eines Noppensystems.
1 von 3
Trusted Shops
Zertifizierte Sicherheit
Top Shops
Sicher und bequem einkaufen
Buderus Fachpartner
Kompetenz und top Beratung
Idealo Partner
Seriöser Preisvergleich