Zurück

Jede zweite Heizung in Deutschland ist zu alt

Von rund 21 Millionen installierten Heizungsanlagen sind 56 Prozent technisch veraltet und arbeiten damit unzureichend effizient – damit ist jede zweite Heizung in Deutschland veraltet. Dies geht aus einer jährlichen Erhebung des Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hervor.

Betrachtet man sich den Anteil von 57% aus dem Vorjahr, wird deutlich, wie schleppend der Austausch alter Heizungen gegen moderne Brennwerttechnik, Wärmepumpen, Solarthermie oder Brennstoffzellen vorangeht.

Somit liegt die dringend benötige Wärmewende im Sinne des Klimaschutzes und zur Erreichung der Klimaziele in weiter Ferne.

Denn die veralteten und ineffizienten Heizungsanlagen vergeuden nicht nur Energie, sondern verpesten mit zu viel klimaschädlichem CO2 die Umwelt. Dabei könnten Tonnen CO2 eingespart werden, würden die alten Anlagen modernisiert.

Und an dieser Stelle fallen mir Astro Alex‘ eingehende Worte an seine Enkel – und damit auch an uns – ein, die er während der Horizons-Mission 2018 übermittelte:

„Im Moment sieht es so aus, als ob wir, meine Generation, euch den Planeten nicht gerade im besten Zustand hinterlassen werden. Im Nachhinein sagen natürlich immer viele Leute, sie hätten davon nichts gewusst, aber in Wirklichkeit ist es uns Menschen schon sehr klar, dass wir im Moment den Planeten mit Kohlendioxid verpesten, dass wir das Klima zum Kippen bringen, dass wir Wälder roden, dass wir die Meere mit Müll verschmutzen, dass wir die limitierten Ressourcen viel zu schnell verbrauchen und dass wir zum Großteil sinnlose Kriege führen.

Und jeder von uns muss sich da an die eigene Nase fassen und sich überlegen, wohin das gerade führt. Ich hoffe sehr für euch, dass wir noch die Kurve kriegen und ein paar Dinge verbessern können und ich würde mir wünschen, dass wir nicht bei euch als die Generation in Erinnerung bleiben, die eure Lebensgrundlage egoistisch und rücksichtslos zerstört hat.“

Das sollte sich jeder zu Herzen nehmen. Wir alle sind für unseren Planeten verantwortlich und müssen ihn schützen und verbessern. Und das fängt im eigenen Haushalt an – im Kleinen wie im Großen.

So können Modernisierer einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz beisteuern, wenn veraltete Heizungen gegen effiziente Technologien getauscht werden und beim Energieverbrauch gespart wird. Und on top verringert Ihr sogar Eure Energiekosten.

Durch das Modernisieren ließen sich so in Deutschland pro Jahr rund 60 Tonnen CO2vermeiden.

sparpotenzial-heizen-co2-selfio-heizungstausch

Bildquelle: co2online

Viele Hausbesitzer schrecken in erster Linie die hohen Investitionskosten ab, die je nach Anlage bei 3.000 bis 35.000 Euro für ein Ein- oder Zweifamilienhaus liegen können. Doch es gibt jede Menge Fördermittel für den Heizungstausch.

Seit Januar 2020 erhalten Sanierungswillige zudem einen höheren BAFA-Zuschuss für die neue Heizung und auch die KfW hat ihre Angebote zur energetischen Sanierung deutlich aufgestockt.

Und noch besser: Entscheidet man sich für erneuerbare Energien beim Heizen, kann man im besten Fall sogar fast die Hälfte der Investition dank staatlicher Förderung zurückerhalten. Hinzu kommen die Förderprogramme der einzelnen Länder, Kommunen und Versorger.

Wichtig ist, dass der Antrag vor dem Maßnahmenbeginn, also vor dem Kauf und den Bauarbeiten, gestellt werden muss.

In diesem Sinne: Macht Euch schlau, erkundigt Euch über die Fördermittel der BAFA und des KfW – wir unterstützen Euch auch gerne dabei!

Do it yourself. Aber do it richtig. Und do endlich was!

Eure Mandy

 

Die Förderübersicht „Heizen mit erneuerbaren Energien 2020“ der BAFA  könnt Ihr Euch hier runterladen. 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück
Trusted Shops
Zertifizierte Sicherheit
Top Shops
Sicher und bequem einkaufen
Buderus Fachpartner
Kompetenz und top Beratung
Idealo Partner
Seriöser Preisvergleich
Klick fürs Klima
Klick fürs Klima
Leisten Sie Ihren Klimabeitrag
Gemeinsam fürs Klima Klicken

Bevor ein Produkt zu dir nach Hause kommt hat es bereits einen weiten Weg hinter sich. Materialbeschaffung, Produktion, Transport und Versand: Das sind die wichtigsten Faktoren aus denen sich der CO2-Fußabdruck deines Produktes zusammensetzt.

In unserem Shop kannst du den CO2 Fußabdruck deiner Bestellung reduzieren und damit ausgewählte Klimaschutzprojekte unterstützen.

Gemeinsam packen wir den Klimaschutz an!

Mehr erfahren