Zurück

Regenwasser für Haus und Garten nutzen – einfach, gut und sinnvoll

Immer öfter investieren Hauseigentümer bei Neubau oder Sanierung in Zisternen und Anlagen zur Regenwassernutzung. Und das aus gutem Grund, denn Trinkwasser ist ein kostbares Gut. Umso wichtiger ist ein sorgsamer Umgang mit dieser wertvollen Ressource. Der offensichtlichste und einfachste Ansatzpunkt, um Wasser zu sparen, ist die Reduktion des Wasserverbrauchs. Eine interessante Alternative dazu stellt die Nutzung von Regenwasser dar.

Durchschnittlich etwa 122 Liter Trinkwasser verbraucht ein Bundesbürger täglich. Eine beeindruckende Zahl – vor allem, wenn man bedenkt, dass nur etwa vier Prozent davon der Nahrungsaufnahme dienen. Den Großteil verwenden wir für die tägliche Körperpflege sowie den Haushalt und die Pflege unserer Gärten.

Trotzdem ist der Pro-Kopf-Wasserverbrauch in Deutschland in den letzten fast 30 Jahren deutlich gesunken: Während im Jahr 1990 jeder Einwohner täglich noch fast 150 Liter Trinkwasser verbrauchte, hat sich diese Zahl über die letzten Jahre hinweg bei knapp 120 Litern eingependelt. Der Einsatz wassersparender Haushaltsgeräte hat hieran natürlich den größten Anteil. Während beispielsweise eine Waschmaschine Anfang der 1970er Jahre noch 140 Liter Wasser je Waschgang verbrauchte, sind moderne Maschinen mittlerweile bei 50 Litern angelangt.

Das Bewusstsein für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit der Ressource „Trinkwasser“ ist heute also bereits sehr stark vorhanden und nimmt weiter zu. In diesem Zusammenhang stellt die Nutzung von Regenwasser – neben der Reduktion des Wasserverbrauchs – eine interessante Möglichkeit dar, die Umwelt zu schonen und die Kosten für den Wasserbrauch zu senken.

 

Umfrage: Regenwassernutzung in der Baubranche

Dies bestätigen auch die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Firma Mall GmbH aus dem Frühjahr 2017. Der Hersteller von Anlagen zur Regenwassernutzung hat dazu eine Befragung bei 16.000 Bauunternehmern gestartet und konnte dank einer Rücklaufquote von 6,8 % die Antworten von insgesamt 1.088 Teilnehmern auswerten. Zwei der wichtigsten Erkenntnisse: Die Nutzung von Regenwasser wird von 83 % der Umfrageteilnehmer positiv bewertet und 93 % gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Anlagen zur Regenwassernutzung in Zukunft weiter steigen oder aber zumindest nicht zurückgehen wird.

Der Befragung zufolge werden Regenwassernutzungsanlagen meist in Neubauten eingebaut (83 %) – also wenn die Bagger sowieso schon anrücken – kommen aber durchaus auch bei Sanierungen (27 %) und Gartenneugestaltungen (30 %) zum Einsatz.

Grundsätzlich reichen die Anwendungsbereiche für Anlagen zur Regenwassernutzung von der Toilettenspülung über die Gartenbewässerung bis hin zum Wäsche waschen. Da Regenwasser sehr weiches Wasser ist, wird die Waschmaschine durch geringere Kalkablagerungen geschont und es kann Waschmittel eingespart werden. Menschen mit Gesundheitsrisiken, wie beispielsweise Immunschwächen, sollten allerdings im Vorfeld eine Bewertung der hygienischen Aspekte vornehmen lassen und gegebenenfalls spezielle Filter in ihre Anlage einsetzen.

 

Wie funktioniert Regenwassernutzung?

Bei einer Regenwassernutzungsanlage wird das vom Dach abfließende Niederschlagswasser über einen Regenwasserfilter in die Zisterne geleitet (es können sowohl Beton- als auch Kunststoffsysteme zum Einsatz kommen). Das im Speicher gesammelte Wasser wird mittels einer Saugpumpe über ein eigenes Leitungsnetz zu den einzelnen Verbrauchsstellen gefördert. Bei leerem Speicher in niederschlagsärmeren Phasen wird die Versorgung ersatzweise mit Trinkwasser sichergestellt.

Die Funktionsweise einer Anlage zur Regenwassernutzung verdeutlicht auch unser Video:

 

 

Die Installation einer Anlage für die Gartenbewässerung ist bei überschaubarem Aufwand relativ problemlos möglich. Der Einbau einer Anlage für Haus und Garten ist durch das erforderliche Leitungsnetz mit einem etwas größeren baulichen Aufwand verbunden.

 

Produkte zur Regenwassernutzung

In unserem Online-Shop finden Sie Produkte zur Steuerung Ihres Hauswasserwerkes, d. h. die zentralen Steuereinheiten und entsprechendes Zubehör für den Betrieb Ihrer Anlage zur Regenwassernutzung. Bei Fragen zum Thema Regenwassernutzung steht unser Team jederzeit per Mail oder telefonisch unter 49 2224 123 765-30 zur Verfügung. 

Grundsätzlich können – je nach Anwendungsbereich – durch den Einsatz von Produkten zur Regenwassernutzung bis zu 50 Prozent des täglichen Wasserbedarfs gedeckt werden; eine nicht ganz unerhebliche Einsparmöglichkeit, die sowohl die Umwelt, als auch den Gelbeutel schont.

Vor diesem Hintergrund könnte man sich doch fast auf den nächsten Regenschauer freuen. :-)

Schöne Grüße
Mandy Ebisch

 

Umfrage-Ergebnisse: ©mall.info / Umfrage Bauunternehmen 2017
Bildnachweis: ©Dmitry Naumov @Fotolia.de

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Dehoust Regenmanager RM3

812240

Dehoust Regenmanager RM3
1.234,63 € *
1 Stück
Dehoust Regenmanager RM5

812092

Dehoust Regenmanager RM5
1.264,38 € *
1 Stück
Dehoust Regenmanager RMX

812280

Dehoust Regenmanager RMX
803,25 € *
1 Stück
Topseller
Grundfos Hauswasserwerk SCALA2 3-45

98562862

Grundfos Hauswasserwerk SCALA2 3-45
373,95 € *
1 Stück
Zurück
Trusted Shops
Zertifizierte Sicherheit
Top Shop 2018
Einfach, komfortabel und sicher
Top Shop 2017
Sicher und bequem einkaufen
Idealo Partner
Seriöser Preisvergleich