Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen
OK
+49 2224 123 765-30
  • Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
  • +49 2224 123 765-31
  • +49 2224 123 765-32
  • +49 2224 123 765-33
  • +49 2224 123 765-34
  • +49 2224 123 765-35
Presse und Aktuelle Meldungen Selfio
 

Aktuelle Meldungen von Selfio

 

Starkes Duo für den Klimaschutz - Wärmepumpe mit Solarthermie ergänzen

06.06.2019

Die Nutzung erneuerbarer Energien ist ein wichtiger Baustein der dringend notwendigen Energiewende. Dem hat der Gesetzgeber schon 2016 mit einer Verschärfung der energetischen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2014 Rechnung getragen. Was klimapolitisch dringend erforderlich ist, erfährt auch eine immer höhere gesellschaftspolitische Akzeptanz. Darüber hinaus sind es vor allem die hohen Heizkosten, die immer mehr Immobilienbesitzer über alternative Möglichkeiten der Wärmeversorgung nachdenken lassen.


Hocheffiziente Wärmepumpen sind die ideale Wahl für diese Anforderungen - sowohl bei einer Modernisierung im Bestand wie auch bei einem Neubau. Wärmepumpen werden zwar mit Strom angetrieben, produzieren aber mit einem Einsatz von 20 % elektrischer Energie und 80 % gewonnener kostenloser Energie aus dem Erdreich, der Luft oder dem Grundwasser 100 % Heizenergie. Durch diesen hohen Wirkungsgrad kann der Primärenergiebedarf von Gebäuden zu einem erheblichen Teil gedeckt werden.


Wird eine Wärmepumpe um eine Solarthermie-Anlage ergänzt, kann die hohe Effizienz der beiden Einzelsysteme noch weiter gesteigert werden. Bei Immobilien mit einem hohen energetischen Standard und einer Fußbodenheizung können durch die Kombination von Wärmepumpe mit Solarthermie, Heizung und Warmwasser sogar zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bezogen werden. Die solarthermische Anlage sorgt während der Sommermonate fast vollständig für die Warmwasserbereitung. In den Wintermonaten und in den Übergangsmonaten kann sie die Wärmepumpe entlasten. Dementsprechend kann bei einer Kombination der beiden erneuerbaren Energien auch die Wärmepumpe etwas kleiner dimensioniert werden.


Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten nutzen


Welche Wärmepumpe für das jeweilige Projekt geeignet ist und wie sie optimal kombiniert werden kann, erfahren Bauherren und Modernisierer auf der Website selfio.de, einer der führenden deutschen Online-Shops für Haustechnikprodukte. Das Angebot umfasst ein breites Portfolio verschiedener hochwertiger Wärmepumpen-Systeme und Solarthermie-Anlagen namhafter europäischer Hersteller. Selfio-Geschäftsführer Dominik Schmucki rät allen Bauherren unbedingt die bestehenden Beratungsangebote und Fördermöglichkeiten zu nutzen: „Eine Wärmepumpe muss immer individuell geplant und kalkuliert werden. Dabei sollte auch berücksichtigt werden, dass eine Wärmepumpe am effizientesten, das heißt mit dem höchsten Wirkungsgrad arbeitet, wenn die Temperaturdifferenz zwischen der Wärmepumpe und dem Verteilsystem möglichst gering ist. Diese technische Anforderung einer möglichst geringen Vorlauftemperatur erfüllt beispielsweise eine Fußbodenheizung.“


Die Selfio GmbH ist aber mehr als nur ein Anbieter hochwertiger Haustechnikprodukte. Denn darüber hinaus bieten die erfahrenen Sanitär- und Heizungsprofis eine für Online-Shops außergewöhnliche Beratung. Gerade diejenigen, die ihre Investitionskosten durch Eigenleistung weiter reduzieren wollen, finden hier genau die Unterstützung, die sie benötigen. Mit etwas handwerklichem Geschick und der passenden Anleitung kann man die Fußbodenheizung und die Solarthermie-Elemente gut selber installieren. Wie das geht, welche staatlichen Fördermittel es gibt und welche Wärmepumpe für den eigenen Bedarf am besten geeignet ist, erfährt man auf der Seite selfio.de.


Mehr Informationen finden Sie hier.


Bad Honnef, im Juni 2019