Zurück

DIY – Jetzt den Garten für den Frühling fit machen

Ganz klar: Noch ist Winter, aber zumindest den ein oder anderen Frühlingsvorboten meint man schon bemerken zu können und auf jeden Fall ist der meteorologische Frühlingsbeginn (01.03.) nicht mehr fern. Grund genug für uns, Euch schon jetzt einige Tipps und Ideen vorzustellen, wie Ihr Garten, Terrasse & Co. für den Frühling fit machen könnt.

Kleines Gewächshaus aus Plastikflaschen

Eine tolle Idee für alle Hobby-Gärtner! Anstatt wie sonst üblich ein Treibhaus aus Metall und Glas zu errichten, können geschickte Sparfüchse tolle Mini-Gewächshäuser aus Plastikflaschen ganz einfach selber bauen. Die Luft in den Flaschen hält warm und dient als natürliche Thermo-Schicht. Die Anschaffungskosten sind gering und durch das Recyceln der Flaschen tut man auch noch der Umwelt etwas Gutes.

Die Basis für die Gewächshäuser bildet häufig eine Holzkonstruktion, während Wände und Dach aus ineinander gesteckten Flaschen (der Flaschenboden wird ausgeschnitten) bestehen, die durch Seile oder Metallgewinde miteinander verbunden und stabilisiert werden. Durch die Verwendung unterschiedlich farbiger Flaschen lassen sich tolle Farbakzente setzen.

Den Gestaltungsmöglichkeit sind dabei kaum Grenzen gesetzt:

Mini-Gewaechshaus-selber-bauen-Plastikflaschen-exotisch-Selfio

 

Mini-Gewaechshaus-selber-bauen-Plastikflaschen-bunt-Selfio

 

Mini-Gewaechshaus-selber-bauen-Plastikflaschen-fest-und-stabil-Selfio

(Bilder: freshideen.com, Autor: Diamantina) 

 

Und wem das Projekt „Gewächshaus“ dann doch zu viel ist, der kann es im ersten Schritt vielleicht mit einem kleinen Kräutergarten aus einer umfunktionierten Europalette probieren:

Kraeutergarten-aus-Europalette-selber-bauen-selfio

(Bild: pinkwhen.com, Autor: Jennifer) 

 

Selbstgemachte Dekoration

Für die meisten Menschen stellen der eigene Garten oder Balkon Rückzugsorte zum Entspannen und Wohlfühlen dar. Dabei spielt die passende Deko eine wichtige Rolle, um das richtige Ambiente zu schaffen. Wer dafür nicht viel Geld in die Hand nehmen will und über etwas handwerkliches Geschick verfügt, kann viele tolle und kreative Dekorationen ganz unkompliziert und schnell selber bauen. 

Hängepflanzen

DIY-Gartendeko-bunte-Blumentoepfe-selfio    DIY-Gartendeko-bunte-haengepflanzen-selfio

(Bilder: freshideen.com, Autor: Diamentina) 

 

Übertöpfe aus alten Reifen

DIY-Gartendeko-Uebertoepfe-aus-alten-Reifen-selfio

(Bild: freshideen.com, Autor: Diamantina)

 

Picknickkorb als Pflanzkübel

DIY-Gartendeko-Picknickkorb-als-Pflanzgefaess-selfio

(Bild: freshideen.com, Autor: Diamantina)

 

Windspiel aus Kronkorken

DIY-Gartendeko-Windspiel-aus-Kronkorken-Selfio

(Bild: freshideen.com, Autor: Diamantina) 

 

Blumenregale aus Europaletten

DIY-Gartendeko-Blumenregal-aus-Palette-Selfio

(Bilder: www.thegardenglove.com)

 

Gartenmöbel reinigen

Mit den ersten warmen und sonnigen Frühlingstagen freut man sich darauf, die Garten- und Balkonmöbel wieder ins Freie zu holen. Doch vor dem Vergnügen und dem Relaxen steht zunächst die Arbeit, denn die Möbel sollten gründlich von Schmutz, Staub und Spinnweben befreit werden. So hat man länger Freude am Mobiliar und kann die warmen Tage richtig genießen.

Dabei sind Gartenmöbel aus Kunststoff relativ pflegeleicht. Sie können einfach mit Wasser – bei hartnäckigen Verschmutzungen auch mit einem Spezialreiniger für Kunststoffmöbel – abgewaschen werden. Von Scheuermitteln sollte man bei Kunststoffmöbeln auf jeden Fall die Finger lassen, da die weiche Oberfläche davon leicht Kratzer bekommt. Das Einreiben mit Olivenöl oder Autopolitur im Anschluss an die Reinigung bringt zusätzlich neuen Glanz.

Holzoberflächen reinigt man am besten mit einer Wurzelbürste und etwas Wasser in Richtung der Maserung. Ein abgeblätterter Anstrich sollte erneuert werden: Lasierte Möbel bekommen nach dem Abschleifen eine neue Lasur und geölte Flächen werden neu geölt.

Gartenmöbel aus unbehandeltem Holz, z. B. Teak, bekommen oft eine graue Patina. Regelmäßiges Ölen verhindert, dass sich diese Schicht überhaupt erst bildet. Bereits vergrautes Holz kann mit einem Spezialreiniger aufgearbeitet werden. Nach dieser Spezialbehandlung (dem „Entgrauen“) sollten die Möbel nach 48 Stunden auf jeden Fall neu geölt werden.

Gartenmöbel aus Metall sind besonders witterungsbeständig. Trotzdem können sie von Rost befallen werden. Zur Aufbereitung sollte der Rost zunächst abgeschliffen, dann die Schadstelle grundiert und das Möbel in der passenden Farbe neu lackiert werden.

 

Do it yourself – aber do it richtig!

Viele weitere Anregungen und Ideen rund um das Thema „DIY im Garten“ findet Ihr natürlich im Internet. Wir freuen uns auf jeden Fall schon jetzt auf den Frühling und wünschen Euch viel Spaß beim „Outdoor-Selberbauen“.

In diesem Sinne: Frohes Schaffen!

Schöne Grüße
Eure Mandy Ebisch

 

Tags: DIY, Garten, Frühling
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zurück
Trusted Shops
Zertifizierte Sicherheit
Top Shop 2018
Einfach, komfortabel und sicher
Top Shop 2017
Sicher und bequem einkaufen
Idealo Partner
Seriöser Preisvergleich